Menü

vegan leben

Was sind eigentlich Zuckerrübenreste?

Die Zuckerrübe ist die bedeutendste Zuckerpflanze in unseren gemäßigten Breiten und wird als Rohstoff für die Zuckerherstellung angebaut. Die Rübe auf dem Feld wird so also irgendwann zu Schokolade, Kuchen oder Limonade.

Doch was geschieht eigentlich mit dem, was bei der Zuckerproduktion von der Rübe übrig bleibt? Da ihr Zuckeranteil bei lediglich 16 % liegt, fällt nach der Zuckerproduktion nämlich eine ganze Menge Rübenabfall an. Dieser wird üblicherweise als billiges Beifutter in der Tierzucht verwendet. Da Zuckerrübenabfall aber trotz der erfolgten Verwertung noch einen sehr hohen Energiegehalt hat, ist er auch ideal als schnellvergärbares Substrat für die Erzeugung von Biogas geeignet. Eine Nutzung, die unserer Meinung nach viel nachhaltiger ist, als ihn in der Massentierhaltung zu verfüttern.

Anders als bei der Herstellung von Bioethanol verwenden wir für unser Biogas also keine Lebensmittel und verbrauchen auch keine wichtigen landwirtschaftlichen Flächen zur Energieherstellung. Wir nutzen lediglich den Abfall aus der Zuckerherstellung deutlich nachhaltiger und somit als ideale Basis für veganes, tierfreundliches Biogas.

vegan-leben-Übersicht



Unser Tarifrechner wird derzeit aktualisiert.

Bei individuelle Anfragen können Sie uns gerne ansprechen.

Team von vegawatt
vegawatt@twl.de