Menü

vegan leben

VeggieWorld

Veggie World: Logo

Die VeggieWorld – eine Messe für alle Veganer und die, die es noch werden wollen

Video: vegawatt auf der VeggieWorld Rhein-Main 2018

Veganer sind in Deutschland längst keine Minderheit mehr. Immer mehr Menschen entdecken den gesunden Lebensstil für sich. Die Lebensmittelskandale rund um den Fleischkonsum haben auch die Lust abgenommen, unfair produziertes Fleisch zu sich zu nehmen. Darüber hinaus haben selbst letzte Zweifler erkannt, dass pflanzenbasierte Ernährung gesund ist. Die Vorurteile nicht genügend Nährstoffe und Vitamine zu sich zu nehmen, wurden längst durch eine Reihe von Studien widerlegt. 

Daher ist es auch wenig verwunderlich, dass vegane Ernährung in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Ein Besuch im Supermarkt zeigt, dass nicht nur Veganer zu Veggie Lebensmitteln greifen. Ob vegetarische Mortadella oder veganes Schnitzel, die Ersatzprodukte sind heute so lecker wie noch nie zuvor. Denn das Sortiment rund um diesen Lebensstil ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Aber auch in anderen Lebensbereichen haben vegan lebende Menschen alle Auswahlmöglichkeiten. Angefangen bei der Kosmetik bieten nicht nur Reformhäuser ein breites Angebot an veganer Naturkosmetik an. Auch in gängigen Drogerien finden sich Kosmetika, die ganz ohne tierische Produkte oder Tierversuche auskommen.

Ähnlich verhält es sich mit der Kleidung. Teilweise verzichten selbst große Modeketten auf Pelz und Leder. Wer trotzdem großer Fan der Lederoptik und dem Tragegefühl ist, kann auf veganes Leder setzen. Aus Baumwolle gewonnen, ist die Ähnlichkeit verblüffend und kein Tier musste dafür sterben.

Wer schon vegan lebt oder es in der nahen Zukunft möchte, kann sich natürlich umfangreich zu dem Lebensstil informieren. Bücher und Blogs geben eine Menge nützlicher Tipps. Wer sich jedoch aktiv inspirieren lassen möchte und auch das Gespräch sucht, ist auf der VeggieWorld bestens aufgehoben.

Was ist die VeggieWorld genau?

Die VeggieWorld ist die größte Messe für Veganer, Vegetarier und Rohköstler in ganz Europa. Doch nicht nur als Fachmesse ist sie für Händler eine Pflichtveranstaltung. Als Publikumsmesse hat jeder mit Interesse an dem „rücksichtsvollen“ Lebensstil Zutritt und kann sich Stände anschauen, Informationen einholen und neue Produkte kennenlernen. Denn auf der VeggieWorld stellen nationale und internationale Unternehmen ihre neuesten Produkte vor.

Neben vielen kommerziellen Händlern finden sich auf der Messe aber auch Start-Ups sowie einzigartige Manufakturen. Eine breite Vielfalt an kreativen, ausgefallenen und anspruchsvollen Produkten kommt hier zusammen und ist einen Besuch wert. Vor allem Aussteller können so in den direkten Kontakt mit ihren Kunden treten. 

Die Geschichte von VeggieWorld

Im Jahr 2011 fand in Wiesbaden die erste VeggieWorld statt. Mit gerade einmal 21 Ausstellern übertraf sie dabei alle Erwartungen. Nicht nur die Anzahl der Besucher war weit höher als gedacht. Auch die Tagesschau sowie die Tagesthemen berichteten über die Messe. Dementsprechend hoch war das Interesse an der Messe und so entstand der Grundstein für das heutige Konzept. Daher war es selbstverständlich, dass auch das internationale Interesse wuchs und im Jahr 2016 fanden bereits vier Messen im europäischen Ausland statt. 

Rahmenprogramm und Erwartungen an die Messe, Vegan leben zu wollen kann vielen Menschen im ersten Moment problematisch erscheinen.
In erster Linie liegt das an fehlenden Informationen oder einer handfesten Anleitung. Auch passende Produkte, die nicht nur vegan, sondern auch überaus lecker sind, bleiben für manche Menschen verborgen. So heißt die VeggieWorld nicht nur Pflanzenfans willkommen, sondern eben auch Fleischesser. Denn dank der Aussteller finden sich auf der Messe viele interessante und wahrlich überraschende Produkte.

Im besten Fall probieren sich die Besucher durch die Messe, entdecken neue Produkte für die nächste private Essensplanung und informieren sich über Inhaltsstoffe und Zusammensetzung der Produkte. Doch die Vielfalt der Messe hört hier nicht auf. Denn auch in Hinblick auf Kleidung und Kosmetik finden sich allerhand Aussteller.

Neben den zahlreichen Ständen überzeugt die VeggieWorld außerdem mit einem umfangreichen Rahmenprogramm. Vorträge von unterschiedlichen Experten sind informativ und bildend. Veggie Kochshows unterhalten nicht nur die Besucher, sondern geben auch neue Anreize für zukünftige Kochabende zu Hause. 

Welche Aussteller sind Teil der VeggieWorld?

Die Vielfalt der verschiedenen Aussteller auf der Messe ist einzigartig in Europa. Dazukommen jedes Jahr neue Händler und präsentieren ihre aktuellen Produkte. Dank der Bandbreite an Produkten gibt es immer etwas Neues zu entdecken. Wem Hummus zu jedem Gericht schmeckt, der fand im Jahr 2017 am Stand von Fausa Vitaquell drei neue Lieblingssorten. Aber auch natürliche Proteinriegel ließen sich 2017 in Düsseldorf auf der VeggieWorld probieren. Purya! macht Riegel, die zu 100% vegan und von bester Bio-Qualität sind.

Ebenfalls ein fortlaufender Trend im Jahr 2017 waren Proteinshakes. Doch Shake Fabrik zeigte auf der Messe, wie die Zukunft aussieht. Proteinshakes, die der Konsument selbst zusammen mixt. Einzelne Inhaltsstoffe, deren Verpackung nachhaltig ist, können ebenso wie der Geschmack nach eigenem Bedarf in dem Mixer landen. Nicht nur für Sportbegeisterte ist diese Art der Proteinzufuhr lecker und gesund. 

In welchen Städten ist die VeggieWorld zu finden?

Wie bereits erwähnt, findet sich die Veggie Messen sowohl in Deutschland als auch im europäischen Ausland.

Die Hochburg der Veganer und Vegetarier befindet sich in unserer deutschen Hauptstadt Berlin. Aber auch Düsseldorf, Hamburg und München sind Gastgeber der Messe. Barcelona, Paris und Lissabon sind nur einige der weiteren Weltstädte, in denen die VeggieWorld zahlreiche Besucher willkommen heißt. 

Und nicht nur Veganer und Vegetarier sind von der VeggieWorld angetan, auch Nicht-Vegetarier und Fleischesser finden an der Messe Gefallen. Woran das liegt? An vielfältigen Produkten, einem liebevoll organisierten Rahmenprogramm sowie einem bunten Publikum und einer Menge Spaß.

Recap Veggieworld RheinMain 2018 – Spannung auf der Veggieworld – Vegawatt präsentiert sich

Leckerbissen vom Feinsten, Käse von spezieller Sorte und tierisch interessante Vorträge.
Die vegetarisch-vegane Messe Veggieworld begeisterte auch dieses Jahr eine Bandbreite wissenshungriger und aufgeschlossener Menschen. Jeder kennt sie, jeder hat sie schon mal gesehen: die Veganer.

Über Tausende trafen sich 2018 vom 2. bis 4. März in Wallau, einem kleinen und bescheidenen Stadtteil von Hofheim am Taunus. Ausprobieren, durchschlemmern, austauschen. Das war das Stichwort an diesen Tagen. Für jeden war etwas dabei, sodass keiner hungrig oder gar mit leeren Händen nach Hause geht. Eine unvorstellbar, große Palette an veganem Lebensstil wurde geboten. Das kostet reichlich Energie. Dabei ist Energie auch dieses Jahr bei der Veggieworld ein großes Thema gewesen. Neben Greenpeace energy war selbstverständlich das sechsköpfige Team von vegawatt zu 100% und mehr zum ersten Mal am Start. Aufgestellt mit witzigen Sprüchen auf Postkarten, einem Gewinnspiel von lucky vegan und Rezeptkarten, war der vegane Koch Björn Moschinski am Sonntag höchstpersönlich auf unserem wunderschönen und einladenden Stand vertreten.

Doch worum geht es eigentlich bei vegawatt? Was macht es so besonders? Und warum ausgerechnet die Veggieworld? Naja, ganz einfach: wir haben einen Weg gefunden, der nicht nur vegan, sondern äußerst vegan ist. Das vegawatt Gas wird lediglich aus den Resten der Zuckerherstellung durch Zuckerrübenschnitzeln gewonnen. Dabei achten wir auf eine Zertifizierung, die eine Monokultur vollkommen ausschließt. Der vegane Strom ist ebenfalls ein Blickfang für sich. Weder Windkraft, noch Wasserkraft, sondern Photovoltaikanlagen im europäischen Bereich. Warum? Weil dadurch der Lebensraum von Flora und Fauna nicht angegriffen wird. Ganz im Gegenteil, durch die Anlagen werden neue Schutzflächen für Tiere geboten.

Kein Leid kommt zu Stande, keine schädlichen Emissionen werden verursacht. Das ist vegawatt. Wir sind der Meinung, nein, wir sind uns sehr sicher, dass vegawatt eine Klasse für sich ist und einen Platz im Herzen für Tiere und Umwelt verdient. Der Meinung waren unzählige Interessenten auf der Messe, die uns ihre volle Aufmerksamkeit schenkten und sich für unsere veganen Produkte begeisterten. Was uns überaus gefreut hat, waren die löblichen und positiven Rückmeldungen -zum Stand, zu unseren Produkten, zu uns.

Über die Tage wurden sämtliche Bilder von der Messe aufgenommen. Nicht zu vergessen wurden die Bilder und Videos auf YouTube, Instagram und Facebook veröffentlich, die einen wesentlichen Zuwachs an Followern erhalten haben. Und das ist ein gelungener Start für uns.

Nochmals auf die Frage zurückzukommen, warum wir uns bei der Veggieworld breitgemacht haben. Die Veggieworld ist der Brennpunkt für diejenigen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren und der Welt ein Zeichen geben wollen. Wir möchten uns präsentieren. Wir möchten uns stark machen. Wir möchten vor allem eines: gemeinsam die Welt verändern – sauber, grün und artgerecht!

vegan-leben-Übersicht



Unser Tarifrechner wird derzeit aktualisiert.

Bei individuelle Anfragen können Sie uns gerne ansprechen.

Team von vegawatt
vegawatt@twl.de