Menü

vegan leben

Oh, Du Fröhliche: unsere veganen Spekulatius!

In der Weihnachtsbäckerei, gibt’s so manche Leckerei: Vegane Gewürzspekulatius nämlich – unsere absoluten Weihnachtsplätzchen-Lieblinge.

Backt Ihr auch so gerne wie wir? Dann könnt Ihr schon mal damit anfangen, alle Eure Backutensilien zurechtzulegen. Denn die Weihnachtszeit (und damit die Zeit des größten Backvergnügens) steht direkt vor der Tür. Riecht Ihr schon wie es in Eurer Küche lecker duftet? Mhhmm… nach Zimt, nach Anis, nach Weihnachtsgewürzen – und natürlich nach frischen Spekulatius.

Letzteres zumindest dann, wenn Ihr gleich mit unserem Rezept für vegane Gewürzspekulatius loslegt. Die sind übrigens nicht nur frei von allen tierischen Inhaltsstoffen – sie sind auch frei von nervigem Formengefriemel. Denn bei uns wird der Teig einfach flach ausgerollt und dann in praktische Rechtecke geschnitten. Wer Lust hat, kann die einzelnen Gewürzspekulatius natürlich noch ein bisschen weihnachtlich verzieren: Das geht ganz gut mit kleinen Ausstechformen, die man vorsichtig – wie einen Stempel – in den Spekulatiusteig drückt. Ihr könnt aber auch Sterne aus Punkten draufzaubern: zum Beispiel mit kleinen dünnen Holzspießen. Aber vorsichtig: Alles immer in den Teig drücken – und nicht durchdrücken. Wobei: Natürlich könnt Ihr die Plätzchen auch mit den Ausstechformen ausstechen. Ein Tannenbaumspekulatius ist schließlich auch was Feines! Wir haben auch schon mal Mandeln in den Teig gedrückt – auch lecker, aber dabei müsst Ihr ein bisschen aufpassen, dass die im Ofen nicht schwarz werden.

Vegane Weihnachts-Spekulatius

Das braucht Ihr

  • 200 g Dinkel-Mehl (hier geht fast jedes Mehl, Sojamehl haben wir aber noch nicht ausprobiert!)
  • 100 g zimmerwarme vegane Margarine
  • 75 g Zucker
  • ¼ TL Salz
  • 1 EL Pflanzenmilch aus Soja, Hafer oder Mandeln
  • 2 EL Lebkuchengewürz

So geht’s
Als erstes Mehl, Zucker, Salz und Lebkuchengewürz in einer Rührschüssel vermischen. Jetzt Margarine und Pflanzenmilch hinzufügen und alles zusammen mit dem Handrührer zu einem glatten Teig kneten (Knetaufsatz verwenden). Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und eine halbe Stunde im Kühlschrank (oder draußen auf der Fensterbank) ruhen lassen. Ofen auf 160 ºC Grad Umluft vorheizen, dann den Teig etwa 4mm dick ausrollen. Den Teig mit einem scharfen Messer in Rechtecke schneiden (zum Beispiel 4 × 8 cm groß) und nach Belieben verschönern (siehe oben). Spekulatius mit einem Heber auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen etwa 10 Minuten backen. Spekulatius-Duft genießen, dann die veganen Kekse auskühlen lassen – und es sich damit auf dem Sofa bequem machen.

Wir wünschen Euch eine knusprige Vorweihnachtszeit!

In veggies we trust!

Foto: iStock.de/SilviaJansen

vegan-leben-Übersicht



Unser Tarifrechner wird derzeit aktualisiert.

Bei individuelle Anfragen können Sie uns gerne ansprechen.

Team von vegawatt
vegawatt@twl.de