Menü

vegan leben

Lieblingslecker, Teil 4: veganes Barbecue

Lieblingslecker, Teil 4: veganes Barbecue

Hier kommen unsere veganen Grillrezepte für den leckersten Sommer Eures Lebens: super einfache Gemüsespieße plus Tofu, Seitan und Obst vom Grill!

Na, auch Lust auf Grillen? Wir immer! Sobald es draußen wärmer wird, juckt es uns in den Fingern und wir holen den Grill aus dem Keller. Das Schöne am veganen Grillen ist ja die große Vielfalt und Abwechslung. Sind wir doch mal ehrlich (und Ihr liebe Fleischesser bitte auch): auf dem deutschen Durchschnittsgrill landen in aller Regel Steaks, Würstchen und Burger. Viele unserer nicht-veganen Freunde freuen sich deshalb insgeheim immer ein bisschen über eine Einladung zu einem veganen Barbecue in unserem Garten. Endlich mal Abwechslung. Endlich mal Auswahl. Endlich mal Vielfalt. Endlich mal was Neues. Uns macht das glücklich: denn was gibt es besseres, als zufriedene und satte Freunde?

Vegane BBQ Spieße

Das braucht Ihr

  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Hand voll Champignons
  • 3 Zucchini
  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 8 EL Balsamessig
  • 250 ml Olivenöl
  • 2 – 3 TL Harissa

So geht’s
Zwiebeln schälen und achteln. Die Champignons putzen, große halbieren, kleine im Ganzen verwenden. Zucchini erst in Scheiben und dann in Vierecke schneiden. Paprika in Vierecke schneiden. Rosmarin Nadeln abstreifen und hacken. Essig, Öl und Harissa zu einer Marinade verrühren. Gemüse in die Marinade geben und gut vermengen. Gemüse auf Spieße stecken und die Marinade abtropfen lassen. Gemüse abwechseln auf die Spieße stecken und etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze grillen.

Tofuspieße mit Paprikamarinade

Das braucht Ihr

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 400 g Tofu
  • 1/2 Limette (Saft)
  • 4 TL Sojasauce
  • 6 TL Paprikamark
  • 2 TL Ahornsirup
  • Pflanzenöl
  • 8 Grillspieße

So geht’s
Kokosmilch verrühren und in eine Auflaufform geben. Tofu auspressen (wie in unseren veganen Grill-Tipps beschrieben) und dann in längliche Stücke zerteilen. Danach für 2 Stunden in die Kokosmilch einlegen. Das Paprikamark mit Limettensaft, Sojasauce und Ahornsirup verrühren. Tofu aus der Kokosmilch nehmen, auf die Spieße stecken und mit der Sauce benetzen. Mit Öl bestreichen und etwa 2 Minuten von jeder Seite bei mittlerer Hitze grillen. Vor dem Servieren noch etwas von der Paprika-Sauce über die Spieße geben.

Bunte Seitan Spieße

Das braucht Ihr

  • 250 g Seitan
  • 1 kleine gelbe Paprikaschote
  • 1 kleine rote Paprikaschote
  • kleine grüne Paprikaschote
  • Lauchzwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Sojasauce

So geht’s
Olivenöl und Sojasauce zu einer Marinade verrühren. Seitan in fingerdicke Scheiben schneiden und 2 Stunden in die Marinade geben. Paprikaschoten waschen und in Stücke schneiden. Zusammen mit den Lauchzwiebeln und dem marinierten Seitan auf Spießen verteilen. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite knapp 4 Minuten grillen.

Fächerkartoffeln

Das braucht Ihr

  • Längliche, festkochende Kartoffeln (einfach so viele Ihr wollt)
  • Olivenöl
  • Grobes Meersalz
  • Kräuter und Gewürze nach Wahl

So geht’s
Kartoffeln auf einen Esslöffel legen und mit einem Messer bis zum Löffelrand durch die Kartoffeln schneiden. Kartoffeln auffächern und die einzelnen Fächer mit ein paar Tropfen Olivenöl benetzen. Mit grobem Meersalz bestreuen. Wer Lust hat kann auch noch Kräuter wie Rosmarin oder Thymian oder Gewürze wie Paprika dazugeben. Kartoffeln nebeneinander in eine Edelstahlgrillform setzen und für ca. 50 Minuten im etwa 200 Grad heißen Grill grillen.

Naanbrot mit Mandel-Korianderpesto

Das braucht Ihr

  • 500 g frischer Pizzateig (selbstgemacht oder aus dem Kühlregal)
  • 40 g Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (daumengroß)
  • 2 Bund Koriander
  • 150 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

So geht’s
Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Knoblauchzehen und Ingwer hacken. Den Koriander waschen, zwischen Küchenpapier gut trocknen und grob zerpflücken. Alles in eine Rührschüssel geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Nach und nach das Olivenöl zufließen lassen. Mit Pfeffer und Salz kräftig abschmecken. Den Pizzateig dünn ausrollen und in 2 Teigplatten teilen. Untere Platte mit dem Korianderpesto bestreichen, dann die zweite Platte oben drauf legen und vorsichtig festdrücken. In handliche Stücke schneiden und auf dem Pizzastein im Grill bei mittlerer Hitze von beiden Seiten knusprig backen. Wenn Ihr keinen Pizzastein habt, könnt Ihr die Brote auch in der Pfanne ohne Fett braten, dann von jeder Seite etwa 3 – 4 Minuten.

Austernpilze vom Grill

Das braucht Ihr

  • 8 – 10 Austernpilze
  • 1 EL Walnusskerne
  • 3 Stiele glatte Petersilie
  • 2 TL neutrales Pflanzenöl
  • 1 EL Walnussöl
  • Grobes Meersalz
  • Pfeffer

So geht’s
Pilze putzen und den Stielansatz wegschneiden. Walnüsse hacken. Petersilienblättchen abzupfen, waschen und ebenfalls hacken. Edelstahlgrillform mit dem Pflanzenöl auspinseln und die Austernpilze nebeneinander hineinlegen. 1 – 2 Minuten bei mittlerer Hitze grillen, dann wenden und weitere 1 – 2 Minuten grillen. Pilze vom Grill nehmen und mit dem Walnussöl beträufeln, anschließend mit Petersilie und den Walnüssen bestreuen.

Süßkartoffelscheiben vom Grill

Das braucht Ihr

  • 2 Süßkartoffeln
  • 2 Stängel glatte Petersilie
  • 1 rote Chilischote
  • 3 EL neutrales Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer

So geht’s
Süßkartoffeln bissfest garen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Chili entkernen und klein hacken. Petersilie waschen, zupfen und ebenfalls klein hacken. Süßkartoffelscheiben mit dem Öl einstreichen, mit der gehackten Petersilie und dem Chili bestreuen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten gut 3 Minuten grillen.

Orientalische Karotten mit Mandel-Basilikum-Bröseln

Das braucht Ihr

  • 400 g Karotten
  • 1/3 Bund Basilikum
  • 80 g Mandeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Ras El Hanout
  • 2 EL Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl (zum Grillen)

So geht’s
Basilikum waschen, trocknen und Blättchen abzupfen. Blättchen zusammen mit den Mandeln, dem Ras El Hanout und dem Olivenöl im Mixer oder Mörser zu feinen Bröseln verarbeiten. Karotten schälen, waschen und im Topf mit Salzwasser bissfest garen. Anschließend abtrocknen und in eine Edelstahlgrillform legen. Karotten mit Öl bestreichen und bei mittlerer Hitze knusprig grillen. Gegrillte Karotten auf einen tiefen Teller geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Mandel-Basilikum-Bröseln bestreuen.

Erdbeeren vom Grill

Das braucht Ihr

  • 600 g frische Erdbeeren
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Kokosflocken

So geht’s
Erdbeeren putzen und halbieren. In einer Edelstahlgrillform mit dem Puderzucker und dem Balsamico-Essig vermischen. Anschließend 5 Minuten bei mittlerer Hitze grillen. Mit den Kokosflocken bestreuen und servieren.

Mango vom Grill

Das braucht Ihr

  • Reife Mango (so viele Ihr wollt)

So geht’s
Mango schälen und Fruchtfleisch vom Kern lösen, dann in Scheiben schneiden. Kurz bei mittlerer Hitze von beiden Seiten angrillen (auf dem Fruchtfleisch sollten braune Grillstreifen zu sehen sein). Mit veganem Vanilleeis oder pur mit Kokosflocken auf einem Teller servieren.

Also wir haben schon alleine beim Schreiben Hunger bekommen. Wenn es Euch beim Lesen auch so ging, dann wünschen wir Euch viel Spaß beim Nachgrillen. Ach ja: vielleicht fragt Ihr Euch, warum wir immer eine Edelstahlgrillform und keine Alufolie verwenden? Ganz einfach: weil es so viel gesünder ist. Wieso, weshalb warum, das könnt Ihr auf unseren veganen Grill-Tipps nachlesen.

In veggies we trust!

Foto: fotolia.com/5second

vegan-leben-Übersicht



Unser Tarifrechner wird derzeit aktualisiert.

Bei individuelle Anfragen können Sie uns gerne ansprechen.

Team von vegawatt
vegawatt@twl.de