Menü

vegan leben

Lieblingslecker, Teil 21: 7 vegane Pizza & Pasta-Rezepte

Hier kommt die volle Packung Italien: unsere veganen Klassiker mit Dolce-Vita-Garantie! Freut Euch auf Pasta, freut Euch auf Nudeln, freut Euch auf Pizza und natürlich auf Tomatensoße.

Heute machen wir mal einen kleinen Ausflug nach Italien. Aber nicht etwa wie Ihr jetzt denkt mit dem Auto, Flugzeug oder der Bahn. Nein, wir schicken Eure Geschmacksnerven auf Bella-Italia-Entdeckungsreise. Denn wir haben heute für Euch leckere vegane Pizza & Pasta Rezepte am Start. Alle super entspannt und super lecker. Eben ganz genau so, wie man sich einen Kurz-Urlaub in Italien wünscht. Also, hier kommt er: unser Pizza-Pasta-Baukasten!

Grundrezept Veganer Pizzateig

Das braucht Ihr

  • 400 g Weizenmehl Type 550
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 ml lauwarmes Wasser

So geht’s
Das Mehl zusammen mit dem Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Eine Mulde in das Mehl formen und das Wasser mit dem Öl, dem Zucker und der Trockenhefe hineingeben. Hefekulturen kurz starten lassen, alles miteinander vermischen und dann zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mindestens 10 bis 15 Minuten kneten und kneten und kneten. Jetzt den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Für die Pizzaböden danach den Teig in 4 Teile teilen und dünn ausrollen. Fertig ist die Basis, die Ihr nun nur noch mit Tomatensoße beträufeln und verschiedenen veganen Leckereien belegen könnt.

Grundrezept vegane Tomatensoße für Pizza&Pasta

Das braucht Ihr

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 große Dose Tomaten (850 ml)
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

So geht’s
Zuerst die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein würfeln und im Olivenöl gut 5 Minuten andünsten. Tomaten dazugeben und mit dem Rührlöffel zerkleinern. Aufkochen und dann köcheln lassen. Nach 10 Minuten die Kräuter zugeben und weitere 15 Minuten dick einkochen lassen. Mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken. Fertig ist die Soße für Eure Pizza-Kreationen.

Vegane Pizza Ratatouille

Das braucht Ihr

  • 1 Portion veganen Pizzateig
  • 1 Portion vegane Pizzatomaten-Sauce
  • 1 große Zucchini
  • 3 große rote Paprikaschoten
  • 2 Auberginen
  • 2 TL Kräuter der Provence
  • 1 EL Olivenöl
  • Veganen Pizzakäse
  • Salz
  • Pfeffer

So geht’s
Gemüse waschen. Zucchini vierteln, Kerne entfernen und dann würfeln. Paprika und Auberginen in etwa 1 – 2 cm große Würfel schneiden. Gemüse in einer Schüssel mit dem Öl und den Kräutern vermischen, wenig salzen und pfeffern. Gemüse auf den Pizzaböden mit der Tomatensoße verteilen, mit dem veganen Pizzakäse bestreuen und etwa 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 220°C backen.

Vegane Pizza mit Kürbis

Das braucht Ihr

  • 1 Portion veganen Pizzateig
  • 1 Portion vegane Pizzatomaten-Sauce
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis
  • 2 mittlere rote Zwiebel
  • 1 TL Paprika de la Vera (geräuchertes Paprikapulver)
  • Veganen Pizzakäse
  • Frische Petersilie

So geht’s
Zwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden. Kürbis waschen, Kerne entfernen und dünne Scheiben abhobeln oder mit dem Messer in Scheiben schneiden. Pizzen mit Tomatensoße bestreichen, Paprikapulver darauf verteilen. Kürbis und Zwiebeln darauflegen und mit dem veganen Pizzakäse bestreuen. Etwa 20 – 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200°C backen. Aus dem Ofen holen und die Pizza mit gehackter Petersilie bestreuen.

Vegane Pizza Margarita

Das braucht Ihr

  • 1 Portion veganen Pizzateig
  • 1 Portion vegane Pizzatomaten-Soße
  • 4 große Tomaten
  • 6 – 8 Stängel frischen Basilikum
  • Veganen Pizzakäse

So geht’s
Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Pizzen mit den Tomaten belegen und leicht salzen. Mit veganem Pizzakäse bestreuen und etwa 12 – 13 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200°C backen. Aus dem Ofen nehmen, mit Olivenöl beträufeln und mit den Basilikumblättchen belegen.

Vegane Pizza mit roter Beete

Das braucht Ihr

  • 1 Portion veganen Pizzateig
  • 1 Portion vegane Pizzatomaten-Sauce
  • 4 mittelgroße rote Bete
  • 2 gelbe Paprika
  • 2 rote Zwiebeln
  • 16 Cocktailtomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Veganen Pizzakäse
  • Frischen Schnittlauch

So geht’s
Gemüse waschen, rote Bete und Zwiebeln schälen. Rote Bete in sehr dünne Scheiben und Paprika in Streifen schneiden. Zwiebel in feine Ringe schneiden und Cocktailtomaten halbieren. Den Teig mit der Soße bestreichen und mit dem Gemüse belegen. Mit dem veganen Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen 15 – 20 Minuten bei 200°C backen. Aus dem Ofen nehmen und mit Frühlingszwiebeln und Schnittlauchröllchen toppen.

Vegane Pizza mit Thymian-Champignons

Das braucht Ihr

  • 1 Portion veganen Pizzateig
  • 1 Portion vegane Pizzatomaten-Sauce
  • 300 g Champignon
  • 1 EL getrockneten Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Veganen Pizzakäse

So geht’s
Pilze putzen und die Stiele entfernen, dann in dünne Scheiben schneiden. Den Teig mit der Soße bestreichen und etwas Thymian darauf verteilen. Pizza mit den Champignon-Scheiben belegen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Mit dem veganen Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten bei 220°C backen.

So – das waren unsere veganen Pizza-Highlights. Wenn es mal schnell gehen muss, dann könnt Ihr natürlich auch auf veganen Fertigteig zurückgreifen. Schmeckt zwar nicht ganz so gut – für unter der Woche nach einem anstrengenden Arbeitstag aber sicher eine Alternative.

Apropos schnell. Unsere Pizzasoße eignet sich übrigens auch ideal für schnelle vegane Pfannennudeln. Wenn Ihr von der Soße gleich mehr auf einmal kocht und dann portionsweise einfriert, habt Ihr einen guten Vorrat, den Ihr bei Bedarf einfach mit abgekochten Nudeln und etwas Gemüse in der Pfanne gar rühren könnt.

Vegane Pfannennudeln mit Aubergine

Das braucht Ihr

  • 1 Portion vegane Pizzatomaten-Sauce
  • 250 g abgekochte vegane Penne
  • 1 Aubergine
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Veganer Parmesan

So geht’s
Pizzatomaten-Soße langsam in einem Topf auftauen und erwärmen. Penne nach Packungsanweisung abkochen. Aubergine waschen und würfeln. Auberginenwürfel in einer tiefen Pfanne im Olivenöl anbraten. Pizzatomaten-Soße und Kräuter der Provence dazugeben. Köcheln lassen, bis die Auberginen gar sind. Abgekochte Nudeln dazugeben, in der Pfanne mit der Sauce verrühren, auf Teller verteilen und mit dem veganen Parmesan bestreuen. Fertig ist Euer Ratzfatz-Abendessen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachkochen!

In veggies we trust!

vegan-leben-Übersicht



Unser Tarifrechner wird derzeit aktualisiert.

Bei individuelle Anfragen können Sie uns gerne ansprechen.

Team von vegawatt
vegawatt@twl.de