Menü

vegan leben

Lieblingslecker, Teil 17: veganen Glühwein selbstmachen!

Glühwein für vegane Genießer ist meist Glühwein, der selbstgemacht wurde. Mit Zimt, mit Nelken – und natürlich mit einem richtig guten veganen Rotwein.

Da hören wir sie schon wieder rufen und zweifeln, die veganen Kritikusse. Klar stellt sich bei veganem Glühwein natürlich die Frage, was ist denn bitte an normalem Glühwein nicht vegan. Hier ist die Antwort: der Wein! Denn alle anderen Zutaten sind ohnehin vegan: Orangensaft, Nelken und Zimt. Für einen ordentlichen veganen Glühwein braucht es also vor allem einen veganen Rotwein. Zum Glück gibt es davon immer mehr auch in normalen Supermärkten. Wir haben aber einen ganz besonderen Tipp für Euch. Unserer Meinung nach sollte es für Glühwein nämlich nicht irgendein Wein sein, sondern bitteschön was Besonderes.

Auf den Rotwein kommt es an!

Wir haben dafür neulich einen wirklich tollen Wein kennengelernt. Ein Freund hatte den bei einer unserer Dinner-Runden dabei: Zero S vom Weingut Gustavshof aus Gau-Heppenheim in der Nähe von Alzey. Der Zero S ist ein ungeschwefeltes trockenes Rotwein-Cuvee aus regionalen Rebsorten. Er schmeckt saftig, ist richtig schön voll im Mund und hat nur sanfte Tannine. Das macht ihn zu einem tollen Wein für jeden Tag – oder eben zu dem perfekten Wein für unseren veganen Glühwein. Das Besondere am Gustavshof: die konsequente bio-dynamische Ausrichtung nach den Richtlinien des Verbandes Demeter. Zudem sind – und jetzt bitte festhalten – alle Weine vegan und absolut bezahlbar. Probiert Euch doch einfach mal durch. Es lohnt sich auf jeden Fall – denn auch bei den Weißweinen und Sekten schmeckt man unserer Meinung nach die ehrliche Arbeit der super-netten Winzerfamilie.

Aber zurück zum Glühwein. Hier kommt nun unser ultimatives Rezept für Euer neues veganes Winterglück.

Das braucht Ihr

  • 1 Flasche Rotwein Zero S vom Weingut Gustavshof (oder einen anderen veganen Rotwein)
  • Nelken
  • Zimt
  • Frisch gepressten Orangensaft

So geht’s
Den Rotwein zusammen mit den Nelken und dem Zimt (Menge jeweils nach Eurem persönlichen Geschmack) kurz aufkochen und dann nur noch ziehen lassen. Jetzt noch den frisch gepressten Orangensaft dazu (Menge auch hier nach Geschmack) – fertig ist der beste Glühwein der Welt. Ganz ohne Chichi oder irgendwelchen Schnickschnack.

Wir wünschen Euch eine schöne Vorweihnachtszeit und möchten Euch natürlich auch nicht unseren Lieblings-Glühweinwitz vorenthalten: „Sagen sie mal – so wie ihre Frau redet, wo kommt die denn eigentlich her?“ – „Na, vom Glühweinstand!“

In veggies we trust!

Foto: iStock.de/Julia_Sudnitskaya

vegan-leben-Übersicht



Unser Tarifrechner wird derzeit aktualisiert.

Bei individuelle Anfragen können Sie uns gerne ansprechen.

Team von vegawatt
vegawatt@twl.de