Menü

vegan leben

Besser vegan Einkaufen und Bevorraten: mit unserer vegane Einkaufsliste!

Was alles auf eine vegane Einkaufsliste gehört – und wie Ihr Euch damit einen kleinen Vorrat mit den wichtigen Dingen des veganen Lebens anlegt.

Seid Ihr eigentlich auch Hamster? Oder seid Ihr Raubtiere? Okay, zugegeben, die Frage kommt etwas unvermittelt und erscheint bei dem Thema Einkaufsliste erstmal reichlich verwirrend – sie hat aber Ihre Berechtigung. Klären wir es also auf: Hamster sind die Menschen, die sich von allem, was sie so zum Leben brauchen, immer einen kleinen Vorrat zulegen. Raubtiere sind die Leute, die wegen jedes einzelnen fehlenden Teils oder wegen einer fehlenden Zutat ins Geschäft losziehen. Wir gehören eindeutig zu den Hamster-Leuten. Was jetzt nicht bedeuten soll, dass wir riesige Mengen an Vorräten zu Hause horten. Wir haben nur einfach immer gerne alles zum Leben und vor allem zum veganen Kochen griffbereit im Schrank.

Wenn Ihr also zu der Spezies der Raubtiere gehört, könnt Ihr eigentlich direkt zum nächsten Artikel springen – alle anderen erfahren hier jetzt, was unserer Meinung nach auf die Basics-Einkaufsliste eines Veganers gehört. (Natürlich dürfen aber auch alle Raubtiere weiterlesen – Ihr könntet dann ja erstmal mit kleinen Hamsterlagern zu Hause anfangen und wenn Euch das Ganze doch zusagt, diese dann sukzessive erweitern.)

Jetzt könnte man ja denken: ein bisschen Tofu, ein paar Sojasprossen, drei oder vier Dosen Kokosmilch, Linsen und ein paar Kichererbsen, fertig ist die vegane Hamsterbacke. Mitnichten ist das so! Denn es gibt eine ganze Menge Dinge, die nicht einfach so in jedem Supermarkt für uns Veganer verfügbar sind, die man (also in dem Fall wir) aber unbedingt zum Kochen und Leben braucht. Damit wir uns den häufig komplizierten Weg in vegane Fachgeschäfte ab und an mal sparen können, kaufen wir dort unsere Lieblingssachen einfach immer in etwas größerer Menge ein. Beispiel Öle: Die halten sich ziemlich lange und können deshalb problemlos gelagert werden. Gleiches gilt für Senf, Essig, Ketchup und andere vegane Soßen. Wir bestellen auch nicht so gerne online. Erstens muss man dann immer zu Hause sein (oder aber morgens stundenlang an der Post anstehen) und zweitens finden wir diese Art des Einkaufs nicht besonders nachhaltig: viel Verpackungs-Müll, lange Transportwege für wenige Dinge und stinkende Lieferfahrzeuge, die meistens auf den Radwegen parken. Manchmal aber kommen auch wir nicht darum herum. Dann bestellen wir einfach größere Mengen und nicht jedes Gewürz oder jede andere Zutat einzeln.

Damit dieses (wie unsere Freunde es nennen) Lagerhalten auch einen Sinn ergibt, ist es schlau, sich am besten eine Liste von all dem zu machen, was man wirklich zum Leben und Kochen braucht. Auf diese Liste kommen dann wirklich nur die Basics – und auch nur haltbare Dinge. Frische Tomaten auf Vorrat kaufen, macht keinen Sinn, da sie durchs Lagern meist nicht besser werden und Tomaten zudem nahezu immer verfügbar sind. Wir haben für unsere Liste eine ganz einfache Faustregel: schwer zu kriegen, lange haltbar. Wenn das erfüllt ist, wandern die Sachen in unser kleines veganes Hamsterlager. Die folgende Liste ist natürlich nur unser Vorschlag und es stehen auch nur die Dinge drauf, die für uns wichtig sind. Sie hat also keinen Absolutionsanspruch und kann problemlos von Euch mit Euren Lieblingsprodukten ergänzt werden.

Unsere vegane Einkaufsliste

Essig & Öl

  • Apfelessig
  • Weißweinessig
  • Balsamico
  • Natives Olivenöl
  • Rapsöl
  • Sonnenblumenöl
  • Traubenkernöl
  • Kürbiskernöl

Senf, Ketchup & Soßen

  • Milder Senf
  • Mittelscharfer Senf
  • Scharfer Senf
  • Französischer Senf
  • Veganer süßer Senf
  • Veganes Ketchup
  • Paprikamark
  • Tomatenmark
  • Helle Sojasoße
  • Dunkle Sojasoße
  • Vegane Gemüsebrühe
  • Ahornsirup
  • Reissirup
  • Tahin
  • Erdnussmus

Reis

  • Basmati Reis
  • Natur Reis
  • Camargue Reis
  • Couscous

Hülsenfrüchte

  • Kichererbsen (getrocknet oder Dosenware)
  • Kidneybohnen
  • Schwarze Bohnen
  • Weiße Riesenbohnen
  • Linsen (gelb und rot)
  • Berglinsen

Nudeln

  • Pasta in allen Varianten: Penne, Farfalle, Spaghetti, Tagliatelle
  • Lasagneblätter
  • Cannelloni
  • Suppennudeln

Gewürze & Kräuter

  • Meersalz (fein und grob)
  • Schwarzer Pfeffer
  • Bunter Pfeffer
  • Szechuan Pfeffer
  • Rosa Pfeffer
  • Currypulver
  • Kurkuma
  • Paprikapulver
  • Paprika de la Vera
  • Kümmel
  • Curry (mild, sweet und hot)
  • Lorbeerblätter
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Kreuzkümmel
  • Koriandersamen
  • Fenchelsamen
  • Piment
  • Frische Kräuter im Topf (Rosmarin, Salbei, Minze, Thymian)

Tofu

  • Naturtofu
  • Räuchertofu

Pflanzenmilch-Produkte

  • Mandelmilch
  • Hafermilch
  • Sojamilch
  • Sojajoghurt

Nüsse, Kerne & getrocknete Früchte

  • Nussmix
  • Cashewkerne
  • Mandeln
  • Kürbiskerne
  • Sonnenblumenkerne
  • Sesam
  • Rosinen
  • Datteln
  • Feigen

Mehl

  • Dunkelmehl
  • Weizenmehl
  • Roggenmehl
  • Kichererbsenmehl
  • Reismehl
  • Haferflocken
  • Weinsteinbackpulver

So – das wäre unsere Liste an veganen Nahrungsmitteln, mit der wir problemlos auch 2 Wochen ganz ohne Einkaufen überstehen würden. Selbstverständlich ohne dabei jeden Abend auswärts Essen zu gehen – sondern natürlich mit Selbstkochen! Da wir gerne auf dem Markt einkaufen (bio & regional!) kaufen wir hier mittlerweile auch immer fast alles an Gemüse und Obst für die ganze Woche ein. Gerade Dinge wie Zwiebeln, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Frühlingszwiebeln, Paprika, Spitzpaprika, Karotten, Rote Beete, Rettich, Gurken, Brokkoli, Kürbis, Tomaten oder Lauch sowie Äpfel, Zitronen, Bananen, Kiwis und Orangen halten sich auch gut in der Wohnung und müssen deshalb nicht immer tagesfrisch besorgt werden.

Was bei uns übrigens auch noch immer mit auf die Einkaufsliste muss, das sind vegane Gummibärchen. Aus uns völlig unerklärlichen Gründen verschwinden die in unserem Haushalt nämlich immer einfach so. Keine Ahnung, wohin, keine Ahnung, wieso – und keine Ahnung, warum das bei denen immer so schnell geht.

In veggies we trust!

Foto: iStock.de/kmatija

vegan-leben-Übersicht



Unser Tarifrechner wird derzeit aktualisiert.

Bei individuelle Anfragen können Sie uns gerne ansprechen.

Team von vegawatt
vegawatt@twl.de